„Down In Smoke“ – Susie Cagle

Was mit dem Tool Thinglink alles möglich ist, davon vermittelt die Multimedia-Journalistin Susie Cagle in „Down in Smoke“ einen Eindruck. Ihr Comic über Proteste zur Legalisierung von Cannabis nutzt das Verlinkungsprinzip von Thinglink konsequent als Quellenangabe.

Das hilft bei Cagles Stories ganz besonders, denn sie ist meines Erachtens eher eine Vertreterin des Überzeichnens, wie es in den meisten Karikaturen zu sehen ist. Ein Panel auf Seite 2 von „Down In Smoke“ zeigt dies deutlich: Die Polizisten im Comicbild wirken eher plakativ, das dazugehörige Video jedoch ordnet die Zeichnung in den Zusammenhang ein.

Cagle nutzt Thinglink aber auch, um Quellentexte zu verlinken oder Interviewsequenzen über Soundcloud einzufügen, die naturgemäß in einer Sprechblase stark verkürzt sind. Diese Verkürzung ist, nebenbei bemerkt, Alltag und ein Prinzip journalistischer Arbeit.

Das führt natürlich geradewegs zur Debatte, ob die etablierten Medien ihre Quellen konsequenter öffentlich machen sollten. Was meinen Sie?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s