„Female Super Heroes“ – Tom Humberstone u.a.

Female Super Heroes

Dieser interaktive Comic aus den Niederlanden verrät erst spät, dass er einer ist. „Female Super Heroes“ erweckt nämlich zunächst den Eindruck eines Kinoplakates, entpuppt sich dann aber als pädagogisch gefärbtes Online-Game mit Comic-Elementen.

Das Kinoplakat lädt den User – wahlweise in englischer oder niederländischer Sprache – ein, in die Haut einer von drei Frauen zu schlüpfen. Dann landet der User mittels eines 360-Grad-Fotos in der Lebenswelt der Frau und kann, wie in einem Computer-Adventure, umherlaufen und Elemente anklicken.

Es öffnen sich Bilder oder Videos, die dem User dabei helfen sollen, insgesamt fünf „Dilemma“-Fragen zu beantworten. Hat er sich entschieden, erhält er die richtige Antwort in Form einiger Comic-Panels.

Dieses gelungene Konzept ließ sich meines Erachtens auch auf viele andere komplexe Themen übertragen.

Mehr über den Unterschied zwischen interaktiven und multimedialen Comics lesen sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s