„Haiti´s Scapegoats“ – Matt Bors

Der Video-Beitrag über Homosexuelle in Haiti kombiniert comicjjournalistische Elemente und Filmsequenzen. Hier werden exemplarisch zwei Vorteile des Comicjournalismus deutlich.

Erstens kann er Dinge zeigen, die ansonsten nicht illustrierbar sind, weil beispielsweise Fotos fehlen. Das wird durch die vogelperspektivische Zeichnung eines Flüchtlingslagers deutlich (3.27 min).

Darüber hinaus macht der niederländische Zeichner Matt Bors seinen Rechercheweg transparent: In einer Sequenz ist das Mikrofon zu sehen, mit dem die O-Töne der Homosexuellen aufgezeichnet wurden (4.27 min).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s