„Ferguson Firsthand“ – Dan Archer

„Ferguson Firsthand“ kombiniert Elemente des Comic, des Journalismus und virtueller Realität miteinander. Bewegen Sie sich auf der Straße, auf der am 9. August 2014 der Schwarze Michael Brown von einem Polizisten erschossen wurde.

Nachdem Sie ein Plugin installiert haben, navigieren Sie mit Maus- und Pfeiltasten zu Punkten, an denen Augenzeugen das Geschehen beobachteten. Dort angekommen, öffnet sich unterhalb der 360°-Szenerie die Aussage des Augenzeugen in Form kurzer Comics, oft nur wenige Panels lang.

In einem Editorial lesen Sie, wie Archer an seine Quellen kam. In manchen Panels sehen Sie eckige Klammern, womit er dokumentiert, dass er inhaltliche Veränderungen vorgenommen hat. Das ist Teil der transparenten Subjektivität.

Vorteil von „Ferguson Firsthand“ ist, dass Sie selbst Teil des Geschehens werden. So können Sie sich ein lebendige(re)s Bild des Geschehens ins Ferguson machen, das in weiten Teilen der Welt medial Beachtung fand. Aber in dieser Form haben Sie es wahrscheinlich noch nicht gesehen.

Auf Mobilgeräten funktioniert „Ferguson Firsthand“ nicht, aber dort können Sie zumindest die Comics lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s