„Policing the Pixels. An illustrated Guide to Cybersecurity“ – Dan Archer

Ein weiteres Beispiel transparenter Subjektivität ist der Beitrag „Policing the Pixels“. Hier hat Dan Archer die Quellen direkt in die Panels eingefügt (anders etwa als in seinem Comic über Wahlbetrug in Honduras).

Archer verwendet das Tool Thinglink, um Quellen, Personenbeschreibungen und weiterführende Inhalte direkt im Comic-Bild zu verlinken. Quellen sind unter anderem Audios und Zeitungsartikel.

Insbesondere in technischer Hinsicht interessant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s